Informationsabend     Newsletter     Katalog     Kontakt

Weitere Infos zu den Trekking-Reisen in Peru

Trekkinganforderungen - Anden-Trekking

Das Peru Trekking entspricht einer anspruchsvollen Bergwanderung in den Alpen, allerdings in grösserer Höhe. Es wird eine genügende körperliche Verfassung vorausgesetzt, um an den Trekkingtagen Wanderungen von 4 – 7 Stunden mühelos zu überstehen. Beginnen Sie mindestens ein halbes Jahr vor der Reise mit regelmässigem Ausdauertraining, z. B. Walking, Jogging, Wandern und machen Sie auch mehrtägige Wanderungen. Die Übernachtungen während dem Trekking in Zelten setzt eine gewisse Robustheit und Toleranz voraus. Eine Reise abseits des Touristenstromes, besonders in einem sogenannten Entwicklungsland, ist mit Unvorhergesehenem verbunden und verlangt Flexibilität von jedem Einzelnen. Drei Wochen ist unsere Gruppe zusammen: Das kann nur mit Toleranz und Teamgeist funktionieren.

Trekkinganforderungen - Inka-Trekking

Diese Tour stellt die Anforderung eines leichten bis mittelschweren Trekkings. Die Tagesetappen betragen 4 bis 6 Stunden und wir bewegen uns in einer Höhe zwischen 2500 m und 4600 m. Wir wandern auf alten Inka Trails, es sind daher keine Bergsteigerkenntnisse erforderlich. Wir haben genügend Zeit, um alle Abschnitte in stressfreiem Tempo zurückzulegen. Nach der ersten Woche im Hochland um den Titicacasee sind wir bestens akklimatisiert. Die komfortablen Lodges mit Doppelzimmern und Dusche/WC und einem Outdoor Jacuzzi geben dieser Reise einen speziellen Reiz, die vielen Eindrücke und die grosse Abwechslung machen sie zu einem grossartigen Erlebnis.

Nevado Pisco

Die fakultative Besteigung des Nevado Pisco setzt Erfahrung mit Seiltechnik und Steigeisen, Trittsicherheit und eine sehr gute Kondition voraus. Rufen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft, Ausbildungswochenenden werden in der Schweiz veranstaltet.

Tagesinformationen

Alle Informationen für den folgenden Tag erhalten Sie jeweils vor dem Abendessen von Ihrem Bergführer. Fragen Sie nach, wenn Ihnen etwas nicht klar ist.

Einreiseformalitäten

Für Besucher aus Westeuropa ist kein Visum erforderlich. Es genügt ein mindestens 6 Monate über das Reisedatum gültiger Reisepass. Bei der Einreise wird eine „tarjeta andina de migracion“ ausgehändigt. Diese muss bei der Ausreise wieder abgegeben werden.

Versicherung

Bitte achten Sie auf einen ausreichenden Versicherungsschutz. Speziell empfehlenswert sind eine Annullations- und Reisezwischenfall-Versicherung. Im Falle einer Annullation oder vorzeitiger Rückreise können für Sie sehr hohe Kosten entstehen.

Impfungen

Über die aktuellen Impfungen sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Momentan wird Hepatitis A empfohlen. Ausserdem empfehlen wir Ihnen eine kleine persönliche Reiseapotheke mitzunehmen.

Währung

Die offizielle Währung in Peru ist der Nuevo Sol, umgangssprachlich Soles. Am besten ist die Mitnahme von US$ zum Wechseln. Bankomaten gibt es in allen grösseren Orten. Kreditkarten haben sich in Hotels und touristischen Einrichtungen schon weitgehend durchgesetzt. Für Trinkgelder oder an abgelegenen Orten sollte man immer Lokalwährung in kleinen Einheiten mit sich tragen.

Zeitdifferenz

Die Zeitdifferenz zur Schweiz beträgt im Sommer minus 7 Stunden, im Winter minus 6 Stunden.

Verpflegung während dem Trekking

Die Mahlzeiten werden in einem speziellen Essenszelt eingenommen, bei schönem Wetter auch im Freien. Reichhaltiges Frühstück im englischen Stil, Mittagessen unterwegs als Lunch oder warme Mahlzeit, Nachtessen warme Mahlzeit. Tee steht zur Verfügung.

Zwischenverpflegung

Wir empfehlen, dass Sie zusätzlich noch einen Lunchsack von zu Hause mitnehmen. Nehmen Sie selber mit, auf was Sie auf dieser Reise nicht verzichten möchten (Schokolade, Riegel, Dörrfrüchte, Trockenfleisch etc.)

Übernachtungen

Während des Trekkings übernachten Sie in Zelten. Nehmen Sie einen guten Schlafsack mit.

Hotel in Lima und Cusco

Sie übernachten in einem 4 Stern-Hotel mit internationalem Standard.

Gepäck/Gepäckdepot

Auf den Langstreckenflügen haben Sie eine Gepäcklimite von 23 kg (plus Handgepäck) pro Person. In Huaraz werden wir ein Gepäckdepot einrichten, Sie können dort einen Teil Ihres Gepäckes deponieren. Nehmen Sie dafür ein geeignetes Gepäckstück mit.

Foto/Filmmaterial

Nehmen Sie ausreichend Filmmaterial bzw. Speicherkarten und Ersatzbatterien mit. An Ort und Stelle ist dies sehr schwierig zu bekommen und zum Teil viel teurer als in der Schweiz.

Stromspannung

220 Volt, 2-polig.

Wir beraten Sie gerne

+41 (0)52 335 13 10



Kontaktformular / Rückruf

Aktivferien AG
Weidstrasse 6
Postfach 17
CH-8472 Seuzach
Home | Über uns | Impressum | Blog | Links | Kontakt | Online Marketing goto top
© 2015 | Alle Rechte vorbehalten